Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie alle Informationen rund um unser Autohaus, unsere Dienstleistungen und unsere Firmengeschichte. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf den folgenden Seiten. Schauen Sie ab und zu mal rein - es lohnt sich!

Autohaus-Kirch
selbstverständlich
immer aktuell
auf facebook:

Informationen zur aktuellen Diesel-Thematik

Nissan Deutschland (Stand 08.08.2017)

Abweichungen zwischen den Emissionen bei Homologationstests auf dem Prüfstand und der Nutzung im Fahrbetrieb sind normal.

Die Abgasmessungen an unseren Fahrzeugen erfolgen nach den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Verfahren.

NISSAN unterstützt die Weiterentwicklung von Homologationstests, welche die realen Fahrbedingungen besser widerspiegeln.

Wir können Ihnen versichern, dass NISSAN Fahrzeuge nicht mit einer Manipulationssoftware oder einem System zur Umgehung der Emissionskontrolle ausgestattet sind.

Alle zugelassenen Fahrzeuge halten auf allen Märkten, auf denen sie angeboten werden, die Vorschriften ein und haben von den Behörden eine entsprechende Homologation erhalten.

Autohaus Kirch - hier wird Zukunft bereitgestellt - Stromtankstelle

Der Autohersteller Nissan betreibt bereits über 61 Schnellladestationen für Elektroautos, bis Ende des Jahres sollen es 110 Stromtankstellen sein.

Nach eigenen Angaben betreibt der japanische Autohersteller damit das größte Schnellladenetz in Deutschland, bei welchem man sogar kostenlos sein Elektroauto aufladen kann. Das Beste an der Sache ist, dass das kostenlose Ladeangebot unabhängig vom Fabrikat ist.

Zu den Ladestationen gehören auch die sogenannten Multicharger, die auf unterschiedliche Ladestandards ausgelegt sind und neben einem CHAdeMO-Anschluss auch CCS-Stecker vorhalten. So können nahezu alle E-Autofahrer barrierefrei laden.

Einzige Bedingung für den kostenlosen Strom: den Parkplatz nicht dauerhaft blockieren, damit auch andere Fahrer aufladen können.

Gemeinsam mit dem Autohaus Kirch in Monschau und der Stadtwerke Aachen AG (Stawag) wurde unlängst zum Beispiel die erste Schnellladestation in der Nordeifel in Betrieb genommen. Innerhalb von 20 Minuten lässt sich dort die Batterie eines Elektroautos auf 80 Prozent aufladen – und das Tag und Nacht, rund um die Uhr.